Karpfen blau

Der Traum einer jeden Hausfrau: ein Karpfen in der Winterzeit.
Nur leider verstehe ich von Hausfrauendingen ungefähr so viel wie meine Oma von Orientierungslauf. Es gibt Leute, die beschäftigen sich mehr damit, die Anforderungen sind klar, aber mehr auch nicht.

DSCN1959

nicht nur Karpfen gucken blöd …

Gut, dass ich beim 45. Geraer Silvesterlauf zweite in der Damenwertung wurde und ein Prachtexemplar von einem Karpfen mit nach Hause nehmen durfte. 1000 Läufer starteten bei diesem Event um den Jahreswechsel auf 4, 11 oder 20 km. Auch ein kleines Team der Jenaer OLer war angereist und alle genossen den Lauf bei leichten Minusgraden, mit knackigen Anstiegen und einigen schönen Ausblicken. Übrigens bin ich jetzt endlich offiziell auch im Laufen schneller als mein Papa, nicht nur im OL 🙂 immerhin 3 Minuten konnte ich ihm auf den 11,8km und 130 Hm abnehmen.
Übrigens hat meine Mama mehr Spaß am kochen und überlegt schon wen sie zum fischigen Festschmaus einlädt, denn ich verabschiede mich erstmal in den Skiurlaub nach Tschechien. Also, falls ihr gerade in Jena seid … 🙂

Karpfen blau
Zutaten:
1 Karpfen, küchenfertig
1 Zitrone(n), 2 Scheiben davon
250 ml Essig
250 ml Wein, weiß, trockener
1/2 Zwiebel(n), in Scheiben geschnitten
2 Lorbeerblätter
10 Wacholderbeeren
2 Nelke(n)

Zubereitung:
Ca. 2 Liter Wasser in einen ausreichend großen Topf geben. Die Zitronenscheiben, Zwiebelscheiben, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren und Nelken dazugeben. Anschließend den Essig und den Weißwein zugießen. Das Ganze nun ca. eine viertel Stunde kochen.
Nun den Fisch hineingeben und das ganze 30 Minuten ziehen lassen (nicht kochen).
Als Beilage werden Salzkartoffeln, zerlassene Butter und frische Zitronenscheiben empfohlen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s