Fast im Ziel

ist man am vorletzten Posten,
doch orientieren muss man trotzdem.
Viele ärgern sich heute über den 15. Posten. Unter anderem auch ich. Vier Minuten habe ich dort liegen gelassen. Ein bis zwei wären ok gewesen, aber vier!?
Weniger Fehler zu machen hat ja schon mal ganz gut geklappt.  Aber wenn sie dann passieren, sollte man natürlich Fehlerminimierung betreiben. Etwas was ich wohl ebenfalls weiter lernen muss.
Morgen werden wir uns erholen und das Gelände für die Sprintstaffel auskundschaften und am Freitag geht’s dann weiter.

Ergebnisse Weltcup Langdistanz

Advertisements

Ein Kommentar zu “Fast im Ziel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s