Lernen und Trainieren

Die drei Wochen in der Schweiz vergingen wie im Flug.

berlinDoch jetzt ist es Zeit nach Hause zu fahren und wieder etwas zu lernen. Also nicht, dass ich in Bern nichts gelernt hätte, aber mit irgendwas muss man ja mal sein Geld verdienen, so lange man nicht vom Sport leben kann.
Tatsächlich ist es auch so, dass ich mich nach zwei Monaten, ohne einen Fuß in die Uni gesetzt zu haben, auch ein wenig auf die Labore und den Hörsaal freue.
Irgendwie werde ich wohl trotzdem nie richtig in der Hochschule ankommen, denn schon nächstes Wochenende reise ich zur 25manna nach Stockholm und eine Woche später zur MOM (Schweizer Meisterschaft Mittel). Tja, und dann gilt auch schon wieder nach der WM ist vor der WM und ein erstes Trainingslager in Norwegen und Schweden wartet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s