Heimvorteil

Die Weltspitze läuft in Polen um Weltcuppunkte und beim Finspångsorienteringen ging auch die Post ab.

Manchmal ist es purer Luxus einfach zu Hause zu bleiben, besonders wenn zwei tolle Wettkämpfe in Radfahrnähe stattfinden. Finspångsorienteringen findet jedes Jahr statt und wird natürlich von Finspångs SOK organisiert. Das ist der tolle Klubb mit dem ich hier die meisten Trainings gemeinsam mache.
Endlich hatte ich also die Chance zu zeigen was ich hier in den letzten gut zwei Monaten gelernt habe. Dummerweise hatte ich eine harte Trainingswoche hinter mir und am Freitag wollte ich es mir bei dem schönen Wetter nicht nehmen lassen eine große Runde Skiroller zu fahren.


Dementsprechend kaputt war ich am am Start der Mitteldistanz am Samstag und ging die Strecke relativ ruhig an.
Am Sonntag bei der Langdistanz wollte ich es dann wissen und habe von Anfang bis Ende Gas gegeben. Das wurde mit dem Sieg und einer dreiminütigen Führung belohnt. Der 200-Kronen Gutschein war aber auch nicht schlecht. 🙂
Den Sonntagabend habe ich dann mit der zweit tollsten Sache der Welt verbracht: OL anschauen. Die Nummer eins ist natürlich selber OL laufen. Ich hoffe ihr habt auch alle den Weltcup in Polen und Marvins Weg zu seinen ersten zwei Weltcuppunkten verfolgt.
Morgen geht es dann weiter mit der Sprintstaffel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s