Was macht dieser Zaun da?

Swedish League Sprint in Sandviken 

Heute bin ich den schwierigsten Sprint meines Lebens gelaufen. Karte und GPS findet ihr hier.
Am Anfang war es eigentlich nur stop and go und die ständige Frage: Wie zu Teufel kommt man zu diesem Posten?!
Dann wurde es etwas besser. Nach der Zuschauerpassage stand ich erst mal vor einem der extra aufgestellten Zäune. Wie als ob das Gelände nicht schon so schwierig genug war. Und dann wieder die Frage: Wie soll man da bitte hinkommen? Davon wird man so verwirrt, dass man plötzlich vergisst wo man ist und läuft kurz in die falsche Straße. Sackgasse, Mist, zurück. Im Ziel dann der Blick auf den Zeitzettel. Über 17min! Bei einem Sprint!
Also man darf mich hier nicht falsch verstehen. Dieser Sprint war eine Herausforderung und genau das macht OL aus. Ich war eher frustriert, dass ich die Herausforderung in meinen Augen nicht so gut gemeistert habe.
Das schöne war dann zu sehen, dass viele wohl auch ihre Probleme hatten und so wurde es am Ende doch noch ein guter 15. Platz.
Am Samstag und Sonntag finden die letzten zwei Etappen der Swedish League statt. Eine Mitteldistanz bei Ockelbo und das Finale als Jagdstart im gleichen Wald. Zur Zeit bin ich auf Platz 16 und ihr könnt den talentierten OLerinnen und mir auf unseren Wegen durch den Wald mit Live GPS via Eventor folgen.
Samstag Mitteldistanz von ca. 11:00
Sonntag Langdistanz Jagdstart Finale von 10:00

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s