Endlich Sommer

Swedish League – Nach dem trickreichen Sprint folgte eine wohlverdienter wettkampffreier Tag und dann eine richtig steinige und schwierige Mitteldistanz.

image

Nach einem Wettkampf in kurzer Hose und T-Shirt in der Sonne sitzen und Pizza essen. Purer Luxus 🙂
So ist es, wenn der Sommer endlich da ist. Letzte Woche beim Training friert man noch und ein paar Tage später sucht man sich möglichst ein schattiges Plätzchen, um keinen Sonnenbrand zu bekommen. Den Sonnenbrand haben wir natürlich trotzdem alle, aber irgendwie muss man ja auch zum Start kommen und seinen Wettkampf laufen bzw. trainieren.
Nach dem Essen ging es nach Kungsberget wo wir übernachtet haben. Eigentlich ist das ein Abfahrtsskigebiet und ziemlich teuer, aber jetzt im Sommer kann man dort relativ billig und angenehm wohnen. Zum Auslaufen (mit OL-Karte natürlich!) ging es dann den Berg hinauf und die Aussicht genießen.
Auf so einem Berg fühlt man sich so frei. Das vermisse ich von Jena. Dieses auf dem Berg stehen, durchatmen und den Blick schweifen lassen. In Finspång sind die Hügel leider nicht hoch genug für sowas.

Gestern fuhren wir dann nach Falun, um für die 10MILA nächste Woche zu trainieren. Dort war richtig schöner offener Wald, der wegen dem weichen Moos und Blaubeerpflanzen trotzdem ziemlich schwer zu belaufen war. Unterwegs habe ich leider heftiges Nasenbluten bekommen und musste bestimmt eine viertel Stunde dasitzen bis es wieder aufhörte und dann abkürzen, damit die anderen nicht auf mich warten mussten. Dabei konnte man dann die ersten Mücken beobachten und ganz schnell verscheuchen. So richtig aufgehört hat das Nasenbluten bis zum Schluss nicht und so sah ich wohl ziemlich gruselig aus als ich zum Auto zurück kam. Solche Probleme habe ich öfter und wenn jemand einen Tipp hat woran das mit dem krassen Nasenbluten liegen könnte und wie man es weg bekommt, wäre ich sehr dankbar. Denn bei einem Wettkampf kann man nicht einfach 15min warten bis es wieder aufhört.
Nach dem Training suchten wir uns in Falun ein Restaurant mit leckerem Mittagsbuffee und dann ging es wieder Heim nach Kungsberget.
Bei der Swedish League wird eigentlich nach dem schwedischen Ranking gestartet. Da die letzten Etappen aber World Ranking Events waren, wurde nach dieser Liste gestartet. Das war gut für mich, da ich bisher noch nicht die Chance hatte so viele Punkte für die schwedische Rangliste zu ergattern. So durfte ich immer mit den besten 20 starten und mit meiner stabilen Ergebnissen hatte ich mir diese Startplätze auch verdient. Nun reichten diese Läufe aber nicht für eine wirkliche Verbesserung im schwedischen Ranking, da dieses komisch berechnet wird. Deshalb musste ich heute als kein WRE war ziemlich früh starten, hatte also keine Spuren und keine Chance auf eine schnelle Tram.
Vor dem Start hat mich das schon angepisst. Aber dann dachte ich mir, dass ich heute die Chance habe zu zeigen, dass ich auch alleine so gut bin und setzte mir als Ziel als Führende einzulaufen. Und genau das habe ich getan. Das ist der Vorteil, wenn man früh startet, der Sprecher sagt einen noch an. 🙂
Mit dem heutigen 16. Platz auf dieser unglaublich schweren Mitteldistanz habe ich mir einfach selbst bewiesen, dass ich auch ohne tollen Startplatz in die Top20 hier gehöre. Das schlimmste mit der frühen Startzeit ist übrigens jedoch, dass man ewig warten muss bis man erfährt wie schnell die anderen waren.
Insgesamt bin ich jetzt 16. Und darf morgen als 15. in den Jagdstart, da eine Läuferinnen nicht da ist. Da das Feld, aber bereits relativ auseinander gezogen ist, muss man mal schauen was daraus wird.
Ein richtige Bombenlauf ist heute übrigens Karl gelungen. Ebenfalls mit früher Startzeit konnte er einen unglaublichen 3. Platz in der H21Elite bei dieser Etappe erlaufen und sich somit in der Gesamtwertung ein gutes Stück nach vorne schieben.
Es wird morgen ab 11:00 also noch einmal spannend. Bis dahin genießen wir die Sonne und den Blick auf die mit Schneeresten bedeckten Abfahrtshänge und die zarten grünen Birken dazwischimage

en.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s