World Orienteering Day and Tjejhalvan

Topform vor der 10MILA – Formtoppning innan 10MILA

Ich hoffe ihr gestern alle eine Karte in der Hand und habt beim World Orienteering Day mitgeacht. In Finspång gab es gleich zwei Angebote wovon ich das abendliche als letzte Vorbereitung für die 10MILA genutzt habe.
Heute ging es dann zum Formschliff fürs läuferische nach Norrköping zur Tjejhalvan (Mädelshälfte). Das ist ein 5km Straßenlauf, der eigentlich Grabbhalvan (Jungshälfte) heißt und nur von Männern gelaufen wird. Dieses Jahr war Premiäre für die Mädels und die konnte ich gewinnen! Meine ärgste Konkurrentin war eine 10-jährige(!), die sich über den ganzen Lauf an meine Fersen geheftet hatte. Erst auf den letzten 500 Metern konnte ich eine kleine Lücke reißen. Diesem Mädchen steht eine ganz große Zukunft bevor, da bin ich mir absolut sicher.
Das lustige ist, dass Jungs und Mädels gemeinsam starten, aber in unterschiedliche Richtungen laufen. Das heißt zwischen Kilometer zwei und drei kommen einem einfach 600 Männer entgegen. 🙂
Ergebnisse gibt es hier.
Morgen heißt es also ausruhen und nach Falun fahren und dann wird es ab Samstag 14:00 endlich richtig spannend.
Die 10MILA kann man übrigens live verfolgen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s