Königsdisziplin

Heute wurden die ersten Startplätze für die WM-Langdistanz vergeben.

Beim letzten Qualilauf hieß es noch einmal alles zu geben und die Konzentration bis zum Ende beisammen zu halten. Damit nicht am Ende des Rennens wieder blöde Fehler passieren.
Dafür musste ich nach ca. 60min das Tempo zwar etwas raus nehmen, aber immerhin nicht drei Minuten weg gestellt. Die langen Routenwahlen wieder mal ein bisschen semi-optimal entschieden, aber jedes mal höchstens eine Minute auf die anderen Deutschen verloren und ein bisschen mehr auf die Norwegerinnen.
Für die größte Überraschung sorgte heute mein lieber Felix. Der hat Bjarne einfach mal voll fertig gemacht 🙂 Also er war 1:45 schneller und hat sich somit direkt für die WM-Langdistanz qualifiziert. Und das trotz einiger Fehler unterwegs.
In den letzten Tagen haben wir natürlich nicht nur OL gemacht. Deswegen gibt es jetzt noch ein paar Fotos vom typisch schwedischen Sonnenuntergang.


Ab morgen beginnt dann das WM-Trainingslager mit Sprintintervallen in Halden zusammen mit den Österreichern .

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s