Lernen von den Besten

Heute hatten wir hohen Besuch von Judith Wyder.
Bei den O-Intervallen am Vormittag konnten wir ein bisschen „stars in private“ erleben und natürlich was von der Sprint-Europameisterin lernen.
Es ist schon krass zu sehen, oder eher zu fühlen, wie Judith mit lockerem Tempo durch den Wald fliegt und man selbst kaum dran bleiben kann, obwohl man mit vollem Einsatz dabei ist. Gut, das kann vielleicht auch ein bisschen an der Vorbelastung durch die vorangegangenen Trainings liegen, aber krass ist es trotzdem.
Das beste an der Sache ist der riesen Haufen Motivation den man bei so einem Trainings tankt.
Also danke dafür Judith und wir freuen uns schon auf die nächsten gemeinsamen Einheiten!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s