WM Sprintstaffel

Mein erster Einsatz bei dieser WM war etwas durchwachsen.
Der Tag begann gut mit Geburtstag am Bett und Ständchen und Torte nach dem Frühstück.
Unser Team fühlte sich gut vorbereitet und motiviert für die Sprintstaffel am Abend. Routen und Aufgaben wurden diskutiert und besprochen. Es konnte also nichts mehr schief gehen.
Zum ersten Mal durfte ich die Schlussstrecke bei einer WM laufen und musste auf alle Szenarien vorbereitet sein.
Vor dem Lauf war ich sehr nervös und war froh als dann endlich der Startschuss fiel und alle Läufer in der Quarantäne sich am Rand des Absperrbandes tummelten, um einen Blick auf den Massenstart zu erhaschen.
Am Ende trat das ein, was ich am wenigsten erwartet hatte, da Arntraut, Sören und Marvin richtig gute Rennen liefen. Ich lief den Großteil der Strecke ganz allein bzw. überholte souverän zwei Läuferinnen. Dann kam die Arenapassage, wo in diesem Moment Judith Wyder zu Silber für die Schweiz sprintete. Ein riesen Getöse, das einem durch Mark und Bein drang. So hatte ich nach dem Kartenwechsel dort die nächste Route noch nicht geplant und entschied mich natürlich für die Falsche. Am Posten war ich dann zu sehr damit beschäftigt die Karte zu lesen und wusste beim weglaufen nicht mehr ob die blöden Emit-Dinger geblinkt haben. Es war eine Staffel, keine Konkurrentinnen waren in Sicht. Ich entschied mich zurück zu laufen und nochmal zu „stempeln“.
26sek hat das gedauert. Eindeutig zu viel, aber zum Glück war der Abstand nach hinten groß und das Team der Weißrussin die mich am nächsten Posten einholte und überholte war schon disqualifiziert. Außerdem ist es glaube ich ok, dass mich die Drittplatzierte vom Sprintfinale überholt, wenn die Anzahl der Sprints in der ganzen Vorbereitung auf die WM zwei Hände voll nicht übersteigt.

image

Im Endeffekt sind wir 17. geworden und haben damit das beste Ergebnis jemals bei einer WM-Sprintstaffel erreicht. Nach vorne war der Abstand mit drei Minuten riesig, so dass man sagen kann, dass heute nicht viel mehr möglich gewesen wäre.
Jetzt geht es in zwei Tagen endlich in den Wald und für den hab ich mich richtig vorbereitet und weiß genau was ich tun muss, um einen sauberen Lauf zu machen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s