Liebe ältere Generation,

danke fürs Lesen und Diskutieren!
Erstmal freut mich (und den MTV Seesen bestimmt auch), dass euch der Sprint in Seesen ja doch gefallen hat. Ich finde es wichtig, dass wir darüber sprechen und unsere Erfahrungen austauschen damit wir beim nächsten Sprint ein Gelände und Bahnen haben, die alle als fair empfinden.

Also mal ein bisschen Politik und weniger Spaß auf dieser Seite und eine kleine Zusammenfassung, die sich die nächsten Veranstalter von Sprint-OLs hoffentlich zu Herzen nehmen.
Das Sprint nicht das gleiche ist wie Wald-OL ist schon lange bekannt und erklärt auch warum es international und national Sprintspezialisten und Waldspezialisten gibt, die in der jeweils anderen Disziplin auch ganz gut sind, aber nicht so gut wie in ihrem Spezialgebiet.
Meiner Meinung nach gehören zu einem Sprint unerwartete Sperren, die den natürlichen Verlauf einer Straße oder Ähnlichem stören. Darauf müssen wir uns ganz einfach in Zukunft einstellen. Es macht den Sprint spannender und anspruchsvoller und das ist genau das was wir als OLer wollen: spannende Wettkämpfe und anspruchsvolle Bahnen. Wobei auf jeden Fall eine Variante mit Mauer/Zaun und rotem Sperrgebiet als Kennzeichnung solcher Sperren bevorzugt werden sollte.
Das mit dem größeren Maßstab für Ältere Kategorien finde ich ist ein sehr guter Vorschlag und sollte für nächstes Jahr in Regensburg in Betracht gezogen werden. Denn dort gibt es soweit ich mich erinnern kann auch viele kleine Gassen und Durchgänge.
Die meisten Fehlstempel letztes Wochenende sind wohl an Posten 54 und 55 passiert, die sehr dicht beieinander standen. Auch hier einfach nur der Hinweis für zukünftige Sprint-Bahnleger: vermeidet solche Situationen und keiner hat ein Problem damit.
Posten sehr eng zu stellen, wie zum Beispiel kurz vor dem Zieleinlauf, ist natürlich nicht nett, aber jeder hat die Chance Codezahlen zu kontrollieren und damit einem Fehlstempel aus dem Weg zu gehen. Die Zeit dafür nehmen sich sogar die meisten international erfolgreichen OLer bei jedem Wettkampf und Training.
Für das Problem mit den Etagen und der 3D-Darstellung auf einer 2D-Karte müssen wir vielleicht eine neue Regel einführen. Ungefähr so dass solche Gebiete nur benutzt werden dürfen (zum durchlaufen und Posten platzieren), wenn man auf der Karte noch genau erkennen kann, wo oben und unten ist ohne schon einmal an diesem Ort gewesen zu sein.

und zu allerletzt: Bitte Valerio, ich heiße SusEN und nicht Susi, ich hasse Susi. 🙂
Politik-Modus aus.

Und jetzt müssen alle die Daumen drücken und schön ihre Teller aufessen, damit der Wetterbericht für den JJLVK nicht recht hat!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s