Es wäre auch zu schön gewesen

Slutet av sommaren – Schwedische Meisterschaften Staffel in Blekinge.
Idag var det sista tävlingen i Sverige för i år för min del. Det känns så tråkigt för att det var en riktigt fint helg med Ärla-gänget.
I bussen på vägen hem tänkte jag, att jag vill stanna här längre, men det är också skönt att slippa vintern och resa till andra sidan jordklotet. Där ska jag lära mig att bli en ännu bättre orienterare och sedan kommer jag inte bommar vid nästsista kontrollen på startsträckan och springa in som första till växlingen.
Så nu är det bara att säga tack för en otrolig underbart sommar och vi ses nästa år när vi är alla lite snabbare och lite bättre orienterare. Vi ses!

Staffel ist immer besonders und hat immer seine eigenen Regeln. Alles ist möglich. Auch das eine Deutsche bei den schwedischen Meisterschaften auf der Startstrecke als erste am zweiten Sichtposten erscheint. Nur noch vier Posten bis zur Sensation.
Durch alle Gabeln bis dahin mehr oder weniger sicher durchgekommen, immer knapp hinter den Führenden. Im richtigen Moment den Überblick behalten und an die Spitze gesetzt. Alles richtig gemacht bis zum vorletzten Posten. Plötzlich stimmt die Codenummer nicht. Gabelposten, obwohl ich mir so sicher war, dass das meiner ist. Keine Ahnung in welcher Richtung mein Posten liegt. Zum einzigen sicheren und dann zu meinem Posten. Im Endeffekt hätte ich einfach weiter gerade aus laufen müssen.
Hätte, hätte, Fahrradkette.
Anderthalb Minuten hinter der Führenden komme ich als 10. ins Ziel. Alles ok, als Ausgangsposition für die Staffel völlig ausreichend, aber trotzdem bitter. Für eine Sensation ist es wohl noch zu früh.
Julia, die heute die zweiten Strecke lief, war wohl ein wenig zu nervös und machte einige Fehler, die sonst wirklich nicht ihre Art sind. Dieses unglaublich flache Gelände mit super hohem weichem Heidekraut überall war auch echt nicht einfach.
Lisa konnte zum Schluss noch sechs Plätze aufholen und wir wurden 22.
Dafür haben unsere Männer richtig gute Läufe hingelegt und sind nach einem mega spannenden Rennen fünfte geworden! Nur zehn Meter hinter dem Vierten.

image

Advertisements

2 Kommentare zu “Es wäre auch zu schön gewesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s