Ein Weltcup ohne Punkte 

Die Ergebnisse des Weltcups in Finnland klingen ernüchternd, doch das beweist nur die Hochklassigkeit unseres Sports.


Wir sind mit unseren Ergebnissen für unseren bisherigen Weg größtenteils zufrieden, aber noch lange nicht am Ende der Leistungsleiter. Und auch wenn die Zahlen nach außen hin doof aussehen, gibt es auch gute Dinge: Es waren das erste Mal seit Ewigkeiten mehr Damen als Herren im WM-Trainingslager und auch jetzt beim Weltcup. Die meisten von uns konnten außerdem ihre WRE-Punkte verbessern. Also doch ein Weltcup mit Punkten.
Und einfach nur mal, weil das woanders nie so richtig raus kommt. Bei der EM und dem Weltcup ist es deutlich schwieriger in der Top40 oder ein Sprintfinale zu kommen. Das liegt ganz einfach daran, dass deutlich mehr Leute starten dürfen. Bei einer EM oder einem Weltcup können pro Nation und Disziplin sechs Läufer starten (die allerbesten Nationen haben sogar acht Startplätze). Bei einer WM sind es maximal drei Starts pro Nation in einem Rennen. Natürlich gibt es mehr als drei Schwedinnen, die besser sind als wir. Man kann jetzt über den Sinn dieses Systems reden – oder nicht.
Eins ist aber klar, wir haben noch einen harten Weg vor uns, tun aber alle unser Bestes, um uns und den deutschen OL-Fans zu genügen.

Felix und ich sind zur Zeit in Ikaalinen/Finnland, wo wir uns noch einmal ganz gezielt auf die Jukola (17./18.06.) und die WM (30.06.-08.07.) vorbereiten wollen, damit es bald noch mehr Punkte gibt. Deswegen gibt es auch keine Fotos, denn beim OL geht die Kamera nur verloren und Bahn- und Stabitrainings sind jetzt nicht so spannend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s