Es ist Juni!

Während in Deutschland alle schon in der Junihitze schwitzten, herrschten in Finnland immer noch winterhafte Temperaturen.

Beim Weltcup war es teilweise schon angenehm warm, aber der Sommer schien hier vergessen zu haben, dass schon Juni ist und schickte noch einmal Hagel, Schneeregen, kalten Wind und und frostige Nächte. Nicht unbedingt das was man sich für einen Campingtrip wünscht. Aber was uns nicht umbringt macht uns härter und so lernt man zu beißen, um 12 Uhr mittags, bei 200m-Intervallen, mit 3 Grad. Immerhin gab es danach eine warme Dusche am Sportplatz von Ikaalinen. Dort haben Felix und ich ein paar schöne OL-Trainings mit dem lokalen OL-Verein gemacht. Danach haben wir zwei kleinere Nationalparks besucht und Filip, einen Freund von Felix, bei einer Lauftour getroffen. Dann sind wir weiter nach Jyväskylä gefahren. Es wurde endlich wärmer und wir konnten die dicken Jacken im Auto lassen. In Jyväskylä liefen wir extra zwei Staffeltrainings für die Jukola übernächstes Wochenende und jetzt erholen wir uns, damit wir nächste Woche im Trainingslager der deutschen Junioren nicht ganz blöd da stehen. Lustigerweise haben wir jetzt wo es endlich warm ist und ich wieder eine funktionierende Isomatte habe, einen Schlafplatz in einer WG gefunden. Da die Mitbewohner von einem OLer hier zur Zeit in den Ferien sind, stehen die Zimmer leer und wir können in einem richtigen Bett in einem richtigen Haus schlafen, während draußen die Sonne scheint. 🙂

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s