Geschafft.

Die EM ist vorbei. Neben Müdigkeit und schweren Beinen bleibt besonders das Wissen um die Dinge, die man besser machen kann.

fpt776yzSechs Läufe in acht Tagen und dabei eigentlich nur ein Fehler, der mich eine Minute gekostet hat. Eine Bilanz mit der man durchaus zufrieden sein kann. Dazu der 15. Platz auf der Mitteldistanz, an dem Tag an dem einen der Juniorentrainer morgens als Weltklasse-Läuferin bezeichnet. So ein Resultat ist eine tolle Belohnung nach einem langen kalten und trainingsreichen Winter.
Schade war es trotzdem, dass der Fehler im Sprint auf der langen Route passiert ist. Auch auf der Langdistanz waren die Routenwahlen der Knackpunkt, die neben der Laufgeschwindigkeit ein besseres Resultat verhinderten. Ehrlich gesagt wollte ich die Lang am Sonntag auch einfach nur noch hinter mich bringen. Dafür ist dabei noch ein akzeptabler Lauf herausgekommen.

Für die nächsten Wochen und Monate heißt es an der Sprintroutine zu arbeiten, damit auch dort die Fehler ausbleiben und mehr Routenwahlmemos zu lösen. Und dann muss ich natürlich an der Laufgeschwindigkeit auf der Straße arbeiten, damit ich dort im Verhältnis nicht mehr so viel verliere.
Gut, dass diese Woche die Sprintserie in Stockholm beginnt. So bin ich bis zur DM Sprint Anfang Juni bestimmt fit . Bis dahin könnt ihr euch auch schon auf das ultimative Trainer-Athlet-Damen-10-Battle freuen. Denn der gleiche Juniorentrainer nannte mich nur ein paar Tage später D10-Läuferin. In Senftenberg werden Chrafti und ich also alles geben um euch gut zu unterhalten.

 

Advertisements

hre Kommentareingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s