Finale

und dann?

susen1_23

Einzige zwei Höhenmeter bei der Sprintquali  in Riga – Foto: F. Härtelt

Endlich wieder ein Einzug ins WM-Sprintfinale. Nur dann ist leider nicht mehr daraus geworden. Von der EM wusste ich, dass es ein Platz zwischen 30 und 35 wird, wenn es normal läuft. Jetzt ist es der 33. geworden mit einem ziemlich dummen Fehler. Auch ohne den Fehler wäre ich nur zehn Sekunden schneller gewesen, aber dumm ist dumm. Läuferisch habe ich alles raus geholt, doch was bringt das, wenn die Laufform nicht wirklich sprintmäßig ist? Dann reicht es vielleicht fürs Finale, aber eben nicht für mehr. Jetzt weiß ich jedenfalls was ich bis zur ersten Sprint-WM 2020 in Dänemark machen muss. Heute darf ich unser Team lautstark anfeuern und dann geht es endlich in den grünen Wald bei Sigulda.

#TeamGermany #DaumenDrücken #WeWantMore

Advertisements

hre Kommentareingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s