Die richtige Richtung

Beim Stockholm Indoor Cup, der letztes Wochenende stattfand, bedeutet die richtige Richtung häufig, erst mal vom Posten wegzulaufen und über Treppen, Korridore und andere Umwege von einer völlig anderen Richtung den Posten zu finden. Im Leben ist das manchmal auch so, aber es ist auch immer wieder schön, wenn man einfach gerade aus in die richtige Richtung geht und mit jedem Schritt seinem Ziel näher kommt.

Die letzte Saison war schon ziemlich gut, doch das Ziel ist noch nicht erreicht. Dass das aber möglich ist, kann man nach den ersten drei Monaten Wintertraining bereits sehen. Vorletzte Woche lief ich den schnellsten 1000m-Intervall meines Lebens. Nummer neun von neun Intervallen war nach 3:35min vorbei. Circa 10 Sekunden schneller als letztes Jahr.

Auch das nächste Intervalltraining lief gut und ich entschied mich die Chance zu nutzen bei den Hammarbyspelen endlich mal eine für mich persönlich gute 3000m-Zeit zu laufen. Auch wenn bei 3000m bedeutet, dass die richtige Richtung im Kreis laufen ist und man sich eigentlich nicht von der Stelle rührt. Wie auch immer, das war dann gestern. Heraus gekommen ist eine 11:11. Leider musste ich trotz des offiziellen Wettkampfes allein laufen. Von den sieben angemeldeten Damen (gegenüber 30 Herren) kamen nur sechs zum Start, eine hat abgebrochen, zwei waren deutlich schneller als ich und die anderen beiden langsamer. Da bleibt einem nur mit seiner eigenen Uhr in den Wettkampf zu treten. Die angestrebte Rundenzeit von 45 sek habe ich immer geschafft und jetzt weiß ich wie sich das anfühlt.  Deshalb hoffe ich, dass ich nächste Woche beim Physical-TL in Essen noch etwas schneller laufen kann.

#intervallsAreShitButItWorks #FindYourDirectionDoOrienteering

Werbeanzeigen

hre Kommentareingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s