Durchatmen

In letzter Zeit ist es etwas still auf meinem Blog, doch das bedeutet nicht, dass in der OL-Welt nichts passiert. Es ist nur einfacher über schöne und neue Dinge zu schreiben als über frustrierende Sachen.

Zur Zeit finde ich es sehr schwierig hier über meine Gedanken zu schreiben, wie ich es immer gemacht habe. Ich trainiere immer noch fleißig und habe auch meistens Spaß daran. Doch zur Zeit passieren Dinge im deutschen OL, die mir den Spaß verderben. Manchmal würde ich am liebsten einfach nur laut schreiend durch den Wald rennen. Das ist nur leider ein bisschen schwierig, wenn man in der Uni sitzt und sich das Büro mit fünf anderen Master-Studenten teilt.

Heute hatte ich die Chance über unsere kleinen und großen Probleme mit einer OLerin aus Ungarn zu sprechen. Sie war auch eine Weile im Nationalteam und lebt seit zehn Jahren in Schweden. Tatsächlich ist es dort im allgemeinen nicht viel anders als in allen Bereichen unserer Gesellschaft. „Alte Männer“ stellen sich neuen zukunftsorientierten Ideen in den Weg und glauben sie wüssten alles besser.

Doch als ich ihr so erzählte, was mir gerade manchmal wirklich den Spaß verdirbt, wurde mir klar wie bekloppt das ist. Mittlerweile verstehe ich den lettischen Läufer mit dem ich letztens darüber sprach. Er fing an zu lachen und meinte was das denn bringt. Wir wären so eine kleine OL-Nation. Das wäre doch wirklich unnötig.

Tja, manchmal weiß man nicht ob man lachen oder weinen soll. Lachen, weil die Situation so hirnrissig ist oder weinen, weil etwas, das einem was bedeutet, kaputt gemacht wird. Da hilft nur tief durchatmen und weiter trainieren, darauf hoffen, dass die Menschheit doch noch vernünftig wird und seine Ziele im Auge behalten.

Es tut mir Leid wenn dieser Eintrag mal wieder sehr unverständlich ist, aber ich möchte niemanden in den Dreck ziehen, auch wenn ich ehrlich gesagt ernsthaft darüber nach gedacht habe. Unsere kleine OL-Nation ist schon genug gespalten und dazu muss ich nicht auch noch beitragen.

3 Kommentare zu “Durchatmen

  1. Tja, wenn du keine Mut hast die Dinge mit richtigen Namen zu nennen, dann… besser gehe im Wald und schreie. Die Deutsche Ol Familie ist ein Teil Deutsche Nation, alle Besserwisser….

  2. Liebe Susen,
    was soll die LeserIn mit einem solchen Beitrag anfangen?
    Du musst dich meines Erachtens entscheiden: reden oder schweigen.
    In Andeutungen über böse alte Männer zu schwelgen fördert nur Vermutungen, Missverständnisse und noch mehr Dissens.

    • Danke liebe/r Unbekannt.
      Entschuldigung, wenn sich hier jemand angegriffen fühlt. Ich hoffe ehrlich diese Texte bringen die Leute dazu darüber nachzudenken was und wie sie es tun. Das wünsche ich mir, jedoch ohne, dass jemand öffentlich an den Pranger gestellt wird.
      Das mit den „alten Männern“ ist, wie ich geschrieben habe, etwas das man überall findet. Nicht nur im OL. Vielleicht ist es im OL sogar weniger ausgeprägt als in der Politik zum Beispiel?
      Damit kann man sich abfinden und um das zu ändern braucht es viel Zeit und Geduld. Doch gerade an Tagen wie heute, ist es bestimmt nicht dumm daran zu erinnern.
      Auch junge Männer und Frauen machen hirnrissige Dinge. Das Wichtigste ist, dass einem bewusst wird was man da angerichtet hat und sich entschuldigt und mit hilft die Situation zu retten.
      Diese Texte klingen wahrscheinlich so gemein, weil mir der OL in Deutschland einfach wichtig ist und ich manchmal nicht sehe, dass die wenigen OLer die wir sind auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten: überleben und wachsen.

hre Kommentareingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s