Frauenpower

DM Staffel und DBK Mannschaft mit und gegen die großen starken Jungs.

Schon letzte Woche als ich die Bahndaten sah, wusste ich, dieses Wochenende wird kein Zuckerschlecken. Acht Kilometer am Samstag und mindestens zehn am Sonntag und das gegen die richtig schnellen Männer der Herrenelite.
So jetzt im Nachhinein muss ich sagen, es lief besser als gedacht. In der Staffel kam Florian mit der Führung ins Ziel und ich konnte wenigstens bis zum ersten Posten mit den anderen mitrennen. Dann wurden sie mir zu schnell und ich musste sie ziehen lassen. So hatte ich die nötige Ruhe mich wieder an die Tücken des deutschen Waldes zu gewöhnen. Man orientiert einfach total anders hier. Der Kompass ist viel wichtiger, weil es nicht so viel zum Mitlesen gibt und die Dickichte sind so unglaublich diffus. Irgendwie ging es aber noch und ich wurde nur von einem einzigen Läufer überholt. Im Nachhinein habe ich erfahren, dass wir sehr viel Glück hatten, da andere Läufer ganz schön viele Fehler gemacht haben. Das Feld war jedenfalls schon sehr weit auseinander gezogen und Sören konnte zum Schluss trotz einer super Zeit keine Plätze mehr gut machen. So wurden wir undankbarer Vierter was für uns aber die beste Platzierung bei der DM Staffel in der Herrenelite seit sehr langer Zeit bedeutete.

DSCN3333

Siegerehrung DM Staffel

Und das Gefühl bei der Siegerehrung den Herren ebenbürtig sein zu dürfen und ihnen fröhlich zu gratulieren ist sowieso unbezahlbar.
Am Sonntag bei der DBK Mannschaft war ich schon ganz schön kaputt und habe wie Flori einige Fehler gemacht. So wurden wir nur Sechster, doch dafür wurde der Post SV Dresden mit junger weiblicher Verstärkung von Doro Vierter. An diesem Wochenende konnten wir beweisen, dass die deutschen Damen den deutschen Herren in nichts nachstehen. Wir können sogar gegen sie bestehen und nehmen immer wieder gerne jede Herausforderung an, um das zu beweisen.
Auch sonst konnte sich dieses Wochenende sehen lassen. Perfektes Sommerwetter war der wohlverdiente Lohn für die Veranstalter, die eine gute Karte, spannende Bahnen und eine WKZ mit Fernblick organisiert hatten.
Am Montag hatte ich dann endlich richtig Urlaub, keine Arbeit, kein Training, kein Wettkampf, unendlich viele warme Sonnenstrahlen und mein persönlicher Masseur. 🙂
Dornburger_Schloesser_RokokoschlossBarockgarten

Rokokoschloss (Dornburger Schlösser)

Ein wunderschöner Tag mit Fahrradtour, Schlössern und Badeseen. Da kann man sich schon mal wie eine Prinzessin fühlen und die nötige Energie für die nächsten Wettkämpfe und Arbeitswochen tanken.
Ich hoffe ihr könnt den Sommer auch genießen und freut euch auch schon auf eine spannende DM Mittel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s